Was kostet eine Lektorat oder Korrektorat?

Kosten eines Lektorats oder Korrektorats – ein Überblick

Wenn Sie Texte verfassen, sei es für wissenschaftliche Arbeiten, berufliche Dokumente oder kreative Schreibprojekte, ist eine sorgfältige Überprüfung Ihrer Texte unerlässlich, um Rechtschreibfehler, Grammatikprobleme und inhaltliche Unstimmigkeiten zu vermeiden. Ein Lektorat oder Korrektorat kann Ihnen dabei helfen, Ihre Texte auf ein professionelles Niveau zu heben. Doch wie viel kostet ein solcher Service, und welche Faktoren beeinflussen die Preise?

Die Normseite und ihre Bedeutung

Um die Kosten für Lektorate und Korrektorate zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, dass die Abrechnung in der Regel auf der Basis einer sogenannten Normseite erfolgt. Eine Normseite umfasst in der Regel 1.500 Zeichen inklusive Leerzeichen. Dies dient als Maßstab für die Berechnung der Preise und erleichtert den Vergleich verschiedener Angebote.

Preismodelle: Pauschal oder nach Aufwand?

Es gibt grundsätzlich zwei gängige Preismodelle, die von Lektorats- und Korrekturdiensten angeboten werden: Pauschalpreise und Abrechnung nach tatsächlichem Aufwand.

Pauschalpreise: Einige Anbieter berechnen einen festen Preis pro Normseite. Dies ist kundenfreundlich, da Sie von Anfang an wissen, wie viel das Lektorat oder Korrektorat kosten wird. Die Preise können je nach Anbieter, Art des Textes und gewünschtem Service variieren. Im Durchschnitt liegen die Preise pro Normseite für ein Lektorat zwischen 2,90 und 10 Euro. Dies hängt auch davon ab, ob Sie noch studieren oder bereits beruflich und damit finanziell vollständig abgesichert sind.

In diese Variante der Preisberechnung ordnet sich korrekto – Wissenschaftslektorat ein. Ein Lektorat ist nur dann sinnvoll, wenn es vollständig durchgeführt wird. Die nachfolgend erklärte Aufpreisvariante führt zu immer höheren Kosten, die sich insbesondere viele Studierende nicht leisten können. Das korrekto – Wissenschaftslektorat ist von Beginn an preissensibel aufgetreten. Dies kann gerade mit viel Berufserfahrung professionell und hochqualitativ umgesetzt werden. Günstigere Kosten bedeuten also keineswegs geringere Qualität, auch wenn einige hochpreisige Mitbewerber dies unterstellen, um sich damit selbst zu rechtfertigen. Das korrekto – Wissenschaftslektorat existiert seit 2005 – gerade die gesammelte Erfahrung ermöglicht unsere günstigen und fairen Preise.

Abrechnung nach Aufwand: Andere Dienstleister verlangen Gebühren basierend auf der tatsächlich benötigten Zeit und dem Aufwand, der für die Bearbeitung Ihres Textes erforderlich ist. Dies kann bedeuten, dass Sie möglicherweise mehr zahlen, je nachdem, wie umfangreich oder anspruchsvoll Ihr Text ist. Die Kosten pro Stunde variieren hier erheblich, und Sie sollten sich vorher nach einem Kostenvoranschlag erkundigen.

Leistungen, die die Kosten beeinflussen können

Die Kosten für ein Lektorat oder Korrektorat hängen unter anderem von folgenden Faktoren ab.

Umfang des Textes: Je mehr Seiten oder Wörter Ihr Text umfasst, desto höher werden die Kosten. Ein umfangreiches Buch wird teurer sein als eine kurze Präsentation.

Art des Textes: Wissenschaftliche Arbeiten oder Fachtexte erfordern oft spezialisierte Kenntnisse und sind daher in der Regel teurer als allgemeine Texte.

Gewünschter Service: Manche Autoren benötigen nur grundlegende Korrekturen, während andere eine umfassende inhaltliche Überarbeitung wünschen. Je umfangreicher der Service, desto höher die Kosten.

Dringlichkeit: Wenn Sie eine schnelle Bearbeitung Ihres Textes benötigen, kann dies zu zusätzlichen Kosten führen.

Fremdsprachige Texte: Wenn Ihr Text nicht in Ihrer Muttersprache verfasst ist, kann die Bearbeitung durch einen muttersprachlichen Lektor zusätzliche Kosten verursachen.

Formatierung: Wenn Sie eine professionelle Formatierung Ihres Textes wünschen, entstehen bei einigen Anbietern schnell zusätzliche hohe Gebühren.

Zusätzliche Dienstleistungen: Einige Anbieter bieten Mehrwertdienste wie Plagiatsprüfung oder Stilverbesserungen an, die die Gesamtkosten erhöhen können.

Wie verhält sich korrekto – Wissenschaftslektorat preislich bei außerordentlichen Lektoratswünschen?

Grundsätzlich bleibt es dabei, dass Kunden möglichst günstige und gleichwohl hochqualitative und professionelle Leistung angeboten werden soll. Die meisten der oben genannten Leistungen sind darin enthalten, sogar einige, die darüber hinausgehen, zum Beispiel die Überprüfung auf Logik und den roten Faden.
Ist nun ein Text außergewöhnlich schwierig zu bearbeiten oder wird von Kunden oder Kundinnen eine besondere Leistung erwartet, so wird darüber korrespondiert und eine möglichst günstige Lösung gesucht. Beispielsweise gibt es Lektoratsaufträge, bei denen Texte Buchstabe für Buchstabe und Satzzeichen für Satzzeichen mit einem Original verglichen werden müssen, was nicht nur sehr zeitaufwendig ist, sondern unter Umständen besonders umfassende Verfahren erfordert, zum Beispiel lautes Vorlesen mit mindestens zwei Personen. Auch eine vollständige Umwandlung eines bestimmten Zitierformats in ein anderes lässt sich hier anführen. In solchen Fällen wird nach Zeitaufwand abgerechnet. Dies erfolgt aber selbstverständlich in einer Weise, dass sowohl die einzelnen Schritte der Bearbeitung als auch die zeitliche Entwicklung genau nachvollzogen werden können.

Fazit

Die Kosten für ein Lektorat oder Korrektorat können stark variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Es ist wichtig, Ihre Bedürfnisse und Ihr Budget zu berücksichtigen, um den richtigen Dienstleister und das passende Preismodell zu wählen. Vergleichen Sie Angebote und erkundigen Sie sich nach Referenzen, um sicherzustellen, dass Sie qualitativ hochwertige Dienstleistungen erhalten, die Ihrem Text den letzten Schliff verleihen. Denken Sie daran, dass eine sorgfältige Bearbeitung den Wert und die Qualität Ihrer Arbeit erheblich steigern kann.




Home

© Copyright 2019 Mobirise - All Rights Reserved

Free AI Website Creator