Home

Lektorat oder künstliche Intelligenz (KI)?

Professionelles Lektorat vs. Künstliche Intelligenz: Der Wert von Textverständnis und kritischem Denken

In einer Welt, in der künstliche Intelligenz (KI) immer mehr Aspekte unseres Lebens durchdringt, stellt sich die Frage: Kann KI die anspruchsvolle Aufgabe des Lektorats ersetzen? Bei genauerem Hinsehen wird schnell klar, dass die Vorteile eines professionellen Lektorats gegenüber einer Textkorrektur durch KI zahlreich und bedeutend sind. Dies gilt im Prinzip für jeden Text, ganz besonders aber für höchst anspruchsvolle, wie sie in der Wissenschaft in Form von Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen und jedem anderen wissenschaftlichen Werk, aber ebenso in der Geschäftswelt vorkommen.


Textverständnis und Kontextualität

Ein wesentlicher Vorteil eines Lektors liegt im tiefen Textverständnis. Nur ein Mensch kann den Kontext, die Absicht und die Argumentation eines Textes wirklich erfassen. Lektoren sind in der Lage, nicht nur stilistische, orthografische und grammatikalische Aspekte zu korrigieren, sondern auch unlogische Satzverbindungen zu erkennen und zu optimieren. Anders als KI können sie den gesamten Text im Blick behalten und die Logik im Kontext verfolgen.


Ganzheitliche Betrachtung

Lektoren sind in der Lage, Abbildungen, Statistiken und Tabellen im Text zu verstehen und in Bezug zum geschriebenen Wort zu setzen. Diese Fähigkeit ermöglicht eine ganzheitliche Bewertung des Textes. Im Lektorat wird nicht nur die textliche Qualität geprüft, sondern auch die inhaltliche Konsistenz und Zusammenhänge werden hinterfragt und gegebenenfalls verbessert. Dies ist ein enormer Mehrwert, den KI nicht bieten kann.


Argumentationsverfolgung und Klarheit

Ein professionelles Lektorat umfasst die Überprüfung und Nachverfolgung der gesamten Argumentation im Text. Lektoren erkennen klare und verständliche Textpassagen und können gezielte Kommentare sowie Verbesserungsvorschläge einfügen, um den Text noch präziser und überzeugender zu gestalten. Hierbei fließt das Textverständnis des Lektors in vollem Umfang ein.


Vermeidung von Halluzinationen und Fehlinterpretationen

KI-basierte Textkorrekturen stützen sich oft auf Wahrscheinlichkeitsberechnungen und große Datenmengen. Dies kann zu erstaunlich guten Ergebnissen führen, jedoch auch dazu, dass die eigentliche Intention des Textes verfehlt wird. KI kann unter dem Problem der „Halluzination“ leiden, bei dem Inhalte generiert werden, die frei erfunden sind und die Bedeutung eines Satzes verändern oder gar konterkarieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein professionelles Lektorat gegenüber einer KI-Textkorrektur deutliche Vorteile bietet. Die Fähigkeit des Textverständnisses, die Berücksichtigung des Kontextes, die Erkennung von unlogischen Zusammenhängen, die Einbettung von Abbildungen und Statistiken in den Text, die Nachverfolgung der Argumentation und die Fähigkeit, klare und verständliche Formulierungen zu identifizieren, sind allesamt Qualitäten, die nur durch menschliche Intelligenz und Erfahrung gewährleistet werden können. Während KI sicherlich Fortschritte macht, bleibt das Lektorat durch einen erfahrenen Profi nach wie vor unersetzlich, wenn es darum geht, Texte auf höchstem Niveau zu optimieren. 

Home

© Copyright 2019 Mobirise - All Rights Reserved

HTML Builder